Wir trauern um unseren Ersten Vorsitzenden

Barko Trauer

Frank Barkowsky, Polizei Hamburg,

der viel zu früh von uns gegangen ist


 DSGVO:
Nach den neuen gesetzlichen Vorschriften sind auch wir verpflichtetdie folgende Erklärung voranzustellen:

 

Die im Bezug auf die Mitgliedschaft im Verein Copcare – Helfende Hand e.V. angegebenen personenbezogenen Daten, insbesondere Name, Anschrift, Telefonnummer, Bankdaten, die allein zum Zwecke der Durchführung des entstehenden Mitgliederverwaltung und Erhebung von Mitgliedsbeiträgen notwendig und erforderlich sind, werden auf Grundlage gesetzlicher Berechtigungen erhoben.

 

Jedes Mitglied erhält in diesen Tagen einen Brief mit Rückumschlag, mit dem das Einverständnis erklärt wird, durch den Verein über aktuelle Hilfen und Aktionen informiert zu werden.


Ein Verein von Polizeibeamten für Polizeibeamte.


Die Gewaltbereitschaft in unserer Gesellschaft nimmt immer weiter zu. Immer häufiger sind es Polizei- und andere Vollzugsbeamte, die Opfer dieser Gewalt werden, obwohl gerade sie unser friedliches Zusammenleben schützen.

Für die Opfer und in vielen Fällen auch für die Hinterbliebenen kommt zum Schmerz nicht selten die Ratlosigkeit, wie es weitergehen soll. Behördengänge, Rehabilitationsmaßnahmen, der Verlust sozialer Kontakte und die Unsicherheit über die Zukunft der Familie. Ernste Probleme, die sehr belastend sind.
Wir haben uns verpflichtet, alles in unserer Macht stehende zu tun, um den Opfern solch schrecklicher Taten schnell und unbürokratisch zu helfen.

Ziele und Zweck des Vereins

 

Unsere Hilfeleistungen

Wir sind darauf angewiesen, frühzeitig von Sachverhalten Kenntnis zu bekommen, damit unsere Task-Force Kontakt aufnehmen kann und die Einzeheiten klären kann, deshalb einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben, wir nehmen umgehend Kontakt auf.

Wie können Sie helfen?

Durch aktive Mitarbeit vor Ort. Um effektiv helfen zu können, benötigen wir Ansprechpartner am Ort des Geschehens, der die Kontakte zu den Opfern und Angehörigen, den Dienststellen, den Vorgesetzten herstellt und vermittelt. Aber auch durch Informationen über entsprechenden Vorfälle, da in den Medien normalerweise nur über spektakuläre Todesfälle bundesweit berichtet wird. Unterstützen Sie uns durch aktive Mithilfe oder Spenden.

Spendenkonto Helfende Hand e.V. 
Stadtsparkasse Solingen 
DE80342500000005000005

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort erfahren Sie auch, wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, falls Sie nicht möchten, dass sie verwendet werden.